Letzte Aktualisierung am 26. Juli 2017

Lesungstermine 2017

Am Donnerstag, den 19. Januar 2017, 19 Uhr, stellte ich meinen historischen Roman 'Wiederholte Geburten' in der Hauptbücherei in Wien vor. (Urban-Loritz-Platz 2 a).

Am Freitag, den 31. März 2017 fand im Posthof Linz ab 19 Uhr die 'Lange Nacht der GAV Oberösterreich' statt, an der auch ich wieder teilgenommen habe, und zwar selbstverständlich mit einer Lesung aus meinem Lebenswerk 'Wiederholte Geburten'. 

 

Am Dienstag, den 13. Juni las ich im Stifterhaus Linz ab  19 Uhr 30 wiederum aus meinem Roman 'Wiederholte Geburten'.

 

Und am Montag, den 3. Juli schließlich veranstaltete das 1. Wiener Lesetheater im sehr gut besuchten Gastgarten des Weinhauses Sittl in Wien einen Füssel-Abend mit dem Titel 'Miss Flachbusen und andere Sittlichkeiten', an dem ausschließlich Texte von mir gelesen wurden.

 

Übergabe der Spende an das Flüchtlingshaus Kapuzinerkloster im Anschluss an meine Buchpräsentation ‚Träume und Wolken oder die Sehnsucht nach Leben‘ am 17 November 2015.


 

LESUNGSTERMINE 2016 und 2015

 

Am Dienstag, den 8. November las ich im KIK in Ried erstmals aus meinem historischen Roman 'Wiederholte Geburten'. Als kulinarische Spezialität zum Buch gab es 'Hethitisches Lamm nach Art der Königin Puduhepa', köstlich zubereitet von meiner Mony.

Anlässlich der Preisverleihung des Leserpreises der Lyrikfreunde las ich am 4. Juni 2016 aus meinen Lyrikbänden 'Leidenschaft' und 'Träume und Wolken'.

Am 16. März 2016 las ich anlässlich von 'Lyrik im März' in Wien aus meinem Lyrikand 'Träume und Wolken oder die Sehnsucht nach Leben'.

Am Dienstag, den 17. November 2015 las ich in der Raiffeisenbank Ried im Innkreis aus meinem neuen Buch 'Träume und Wolken oder die Sehnsucht nach Leben'. Zeitgleich fand eine Ausstellung mit Werken der im Vorjahr verstorbenen Fotografin und Integrationslehrerin Ursula Dietl statt, von der auch die Fotografien des Buches stammen.

Die durch den Verkauf der Eintrittskarten und Fotografien erzielten Einnahmen wurden dem Flüchtlingshaus Kapuzinerkloster Ried zum Ankauf von Unterlagen und Arbeitsmaterialien für den Deutschunterricht zur Verfügung gestellt. Insgesamt kam auf diese Weise ein Betrag von immerhin 566 € zusammen.

 

Am Freitag, den 6. März 2015 las ich im Rahmen der 'Langen Nacht der GAV' in der Oberösterreichischen Landesbibliothek aus meinem neuen Buch 'Panthokanarische Plottensprünge oder die vergebliche Suche nach der Vergeblichkeit'. 

 

Am Dienstag, den 5. Mai 2015 habe ich meine neuen Bücher 'Der Strohmann' und 'Panthokanarische Plottensprünge oder die vergebliche Suche nach der Vergeblichkeit' im KIK (Kunst im Keller) in Ried vorgestellt.

 

Am Montag, den 8. Juni 2015, 19 Uhr,  las ich im Stifterhaus Linz aus meinem Kurzprosaband 'Panthokanarische Plottensprünge oder die vergebliche Suche nach der Vergeblichkeit'.

 

Am 11. Juni 2015 las ich in der Alten Schmiede in Wien aus meinem Roman 'Sukiyaki'.

 

 

 

LESUNG BUCHEN

Da ich glücklicherweise zu jenen Autoren gehöre, die ihre eigenen Texte auch gut vortragen können, sind mir Lesungen jederzeit sehr willkommen.

Wenn nicht anders vereinbart, lese ich aus meinem neuesten Buch, aber ich bin selbstverständlich gerne bereit, die Wünsche des Veranstalters zu berücksichtigen.

(Besonders erfolgreich sind beispielsweise meine Lesungen aus meinem Lyrikband ‚Leidenschaft - Lateinamerikanische Liebesgedichte‘, die ich mit zahlreichen Musikbeispielen garniere.)

Mein Honorar beträgt 220€ plus Reisespesen.

Terminvereinbarungen entweder telefonisch unter 07752/70587 oder per Email (kontakt@dietmarfuessel.com )


 

VIDEOAUSSCHNITTE VON MEINEN LESUNGEN

 

 

 

 

ECHT SCHEISSE

 

 

Ausschnitt aus dem Füssel-Abend des 1. Wiener Lesetheaters, der unter dem Titel  'Miss Flachbusen und andre Sittlichkeiten' am 3. Juli 2917 im Weinhaus Sittl in Wien stattfand.


LANGE NACHT DER GAV 2015


Am Freitag, den 6. März las ich in der Landesbibliothek Linz im Rahmen der Langen Nacht der GAV aus meinem Erzählband ‚Panthokanarische Plottensprünge oder die vergebliche Suche nach der Vergeblichkeit‘ einen ‚Text mit vielen Namen‘.


SCHAUSPIELHAUS LINZ, 26. OKTOBER 2014


Am 26. Oktober 2014 las ich im Schauspielhaus Linz eine Satire über menschenverachtende Sparpakete mit dem Titel ‚Das Zukunftspaket - eine Hitlerifizierung‘.


Eine - meiner Ansicht nach sehr gelungene - Inszenierung dieser Satire habe ich schon vor zwei Jahren auf Youtube veröffentlicht, und zwar unter dem Link http://youtu.be/qUyflUdAZeY


Daher begnüge ich mich hier mit einem kleinen Ausschnitt des Textes:


 

BH-WURF-WELTREKORD BEI DICHTERLESUNG

 

Im Anschluss an meine Lesung aus meinem Roman ‚Der Sohn einer Hure‘ am 4. Juni 2013 im KIK in Ried wurde ein phantastischer neuer Weltrekord für bei Lesungen auf die Bühne geworfene Büstenhalter aufgestellt.
Und hier ist der Videobeweis:

 

`Die Mutter´ - Aus dem Roman: ´Der Sohn einer Hure´ vom 30.April in Linz

Lesung aus meinem absurden Roman 'Der Sohn einer Hure' (Lange Nacht der GAV 2013, Landesbibliothek Linz)

Lesung aus meinem Lyrikband 'Leidenschaft - Lateinamerikanische Liebesgedichte' (Lange Nacht der GAV 2011, Landesbibliothek Linz)

Themenangebot : Von der Idee bis zum fertigen Buch - Aus der Arbeitswelt eines Schriftstellers -´ Leidenschaft ´

 Entstehungsgeschichte eines außergewöhnlichen Buches:  Von der Idee bis zum Buch dauerte es über zwei Jahre. Angeregt durch die Dokumentation "bueno vista social club", in der alte kubanische Musiker den Höhepunkt ihrer musikalischen Karriere erleben, machte sich der Rieder Autor Dietmar Füssel auf den Weg um die Leidenschaftlichkeit lateinamerikanischer Lieder in deutsche Lyrik einzufangen. Was er sich anfangs als weniger schwierig vorstellte, als es  letzendlich war. Mit Hilfe der chilenischen Tanzlehrerin Jazmin Munoz  versuchte er die lateinamerikanischen Emotionen ins Deutsche zu übertragen. Dabei mußte er entdecken, dass das keineswegs ein leichtes Unterfangen war.  Er überlegte sogar das Projekt fallen zu lassen - seine Schreibblockade überwandt er, indem er sich mit seiner Mony an den Ort des Geschehens begab. Eine Kubareise ermöglichte es ihm an Ort und Stelle,  in den "casa della musica´s",  die Stimmung und das Temperament der Menschen zu erkunden und in seine Lyrik einzubauen. Im "casa della trova" in Trinidad de Cuba machte es dann "klick" ! Wieder zuhause gelang es ihm dann auch innerhalb von zwei Wochen das Projekt fertigzustellen. Schlag auf Schlag -  flog es ihm nur so zu. Bei den Illustrationen gab es dann noch kleine Verzögerungen, aber letztendlich entstand ein wundervolles Kunstwerk, der Lyrikband : LEIDENSCHAFT! -  Am 22. Februar 2011 präsentierte Füssel sein neues Buch mit großem Erfolg im KIK in Ried, garniert mit jeder Menge lateinamerikanischer Musik, die er simultan übersetzte.

Für den kulinarischen Beitrag sorgte einmal mehr - und mit ebenso großem Erfolg - Mony Hemetsberger mit dem kubanischen Nationalgericht 'Ropa Vieja' und frischen Mojitos.

 

Lesung aus dem Buch Götter und ihre Fans: Die Offenbarung!

Gelsomina: Eine Mückngeschichte in 7 Stichen - Kinderbuchpräsentation Sommer 2008

  

MEIN NEUES BUCH

WIEDERHOLTE GEBURTEN

Historische Roman

WIEDERHOLTE GEBURTEN

Historischer Roman

 

Das Alte Ägypten im dreizehnten vorchristlichen Jahrhundert:
Der erfolgreiche Frauenarzt Merirê ist wegen der vorschriftswidrigen Behandlung einer Hofdame am Königshof in Ungnade gefallen. Eines Tages aber befiehlt Ramses II. ihn überraschend zu sich und erteilt ihm den Auftrag, gemeinsam mit dem Amun-Priester Rahotep in die Hauptstadt des verfeindeten Hethiterreichs zu reisen, um der sechzigjährigen Schwester des Großkönigs noch einmal zu einer Schwangerschaft zu verhelfen - der Vorwand für eine heikle diplomatische Mission. Dort lernt Merirê die schöne und kluge Hofdame Lavinia kennen, eine enge Vertraute der Königin, die zur großen Liebe seines Lebens wird.
Doch seine Ehe mit einer Hethiterin steht in unvereinbarem Widerspruch zu den geheimen Plänen des Pharaos...
 

Packend, leidenschaftlich und mit großer Sachkenntnis erzählt Dietmar Füssel von Autokratie, politischer Ränke, verlogener Staatsräson, Korruption, Heuchelei und Gewalt, aber auch von wirklicher Freundschaft und wahrer Liebe im Alten Ägypten.“ (Ingrid Führer)